Bandinfo

Alles über FlsnE

FranzlaufschnellernachErkrath

wurden Anfang 1998 im Düsseldorfer Norden gegründet

Wie es sich für eine Punkrockband gehört, konnte zu diesem Zeitpunkt keiner von uns ernsthaft sein Instrument spielen. Das ist jetzt schon einige Jahre her und seitdem hat sich viel getan.

Nach turbulenten Anfangsjahren mit häufigen Besetzungswechseln bilden wir seit 2002 ein eingespieltes Team, das textlich gefestigt und technisch verspielt die verschiedenen Ecken des Punkrock ausleuchtet. Musikalisch würden wir uns auf einem Mixtape gut zwischen der Terrorgruppe und den Beatsteaks machen. Dabei brauchen wir uns wegen unseres selbst erarbeiteten Stils nicht hinter unseren Vorbildern zur verstecken. Weitere Einflüsse reichen von Frank Zappa über Videospielmusik bis hin zu brutalen Metalsounds.

2006 stieg Rampensau Aly Honduras als zweiter Gitarrist in die Band ein und bildete so einen Kontrast zum Ruhepol Cry-Psi. Die dadurch entstandenen neuen Möglichkeiten prägten unseren Punkrock-untypisch komplexen Stil. Die Rhythmussektion sorgt mit Schlagzeuger Raycox und Leadbassisten Eisenmann für den nötigen Wumms. Angeführt wird unser Sauhaufen von Songschreiber und Schreihals Bjey-Ney. Seine fast ausschließlich deutschen Texte befassen sich häufig – aber längst nicht immer – mit genretypischen Themen wie Alkohol, der Polizei und dergleichen. Allerdings sorgen wir mit einem deutlichen satirischen Unterton dafür, dass wir nicht die Aussagen durch den Wolf drehen die schon Hunderte vor uns heraus gebrüllt haben.

Wir bauen quasi auf einem Fundament aus Punkrock mit allen nur erdenklichen Baustoffen die wir in die Finger kriegen können. Dadurch schaffen wir es unseren Songs immer wieder neue Gesichter zu geben und Punkrock als facettenreiches Ganzes zu verstehen. Frei nach dem Motto: "Punkrock ist alt! Helfen wir ihm über die Straße."